Asterix und Obelix die Gallier aus dem kleinen unbeugsamen Dorf

Asterix (im Original: Astérix le Gaulois) ist der Titel der von Autor René Goscinny (1926–1977) und Zeichner Albert Uderzo (* 1927) geschaffenen, erfolgreichsten französischen Comicserie. Die Abenteuer des Titelhelden wurden in nunmehr (2013) 35 Alben präsentiert. Mehrere Abenteuer wurden auch verfilmt. Am 29. Oktober 2017 feiert Asterix seinen 58 Geburtstag.

Endlich gibt es wieder einen neuen Asterix: Asterix in Italien ist am 19.10.2017 erschienen - Asterix und Obelix treffen hier zusammen mit nach Unabhängigkeit strebenden Bewohnern der italienischen Halbinsel. Nicht alle wollen nach der Pfeife Roms tanzen und das können die beiden gallischen Helden natürlich nur unterstützen. Cäsar möchte natürlich alle Regionen Italiens einen unter der römischen Herrschaft und ist damit wiederum der Gegner von Asterix und Obelix.

Am 22.10.2015 erschien der 36. Asterix Band: Asterix 36: Der Papyrus des Cäsar - Caesar hat ein Buch geschrieben und zwar den einigen noch aus dem Lateinunterricht bekannten Klassiker: "Der Gallische Krieg/ De bello Gallico". Allerdings hat er in diesem Buch das kleine unbeugsame Gallische Dorf unterschlagen und behauptet ganz Gallien sei besiegt. Das können Asterix, Obelix, Idefix, Miraculix, Majestix und die anderen wohlbekannten Bewohner des gallischen Dorfes natürlich nicht auf sich sitzen lassen.

Im Oktober 2013 erschien der 35. Asterix Band: "Asterix bei den Pikten" bei dem Albert Uderzo zwar noch als Berater aber nicht mehr als Zeichner oder Texter mitgewirkt hat. Die neuen Autoren sind Jean-Yves Ferri (Text) und Didier Conrad (Zeichnungen). Im Band bereisen Asterix und Obelix wiederum ein neues Land und zwar Kaledonien (Schottland) und lernen dort die Pikten kennen. Aber alles beginnt - hier sind gewisse Ähnlichkeiten z.B. zu Asterix und die Normannen zu erkennen mit einem außergewöhnlichen Fund am Strand, wo Asterix und Obelix im Februarius gerade Austern fischen wollen. Weitere Ähnlichkeiten oder Bezüge sind sicherlich zu Asterix bei den Briten vorhanden und Obelix hat es wieder mit Zwiebeln wie schon bei Asterix und der Kupferkessel. Aber insgesamt sind auch wieder viele neue witzige Ideen, Bezüge zu aktuellen Themen wie z.B. Asylpolitik und, lateinische Sprüche und tolle Kämpfe und Festgelage zu bewundern. Rundum ein kurzweiliges neues Asterix Abenteuer.

Im Oktober 2009 zum 50. Geburtstag der Asterix Bänder erschien: Asterix 34. Asterix & Obelix feiern Geburtstag: Das goldene Buch - ein Jubliläumsalbum kein neues Abenteuer.

Die Asterix Comics gehören heute zur Weltliteratur und wo man auch hinkommt wird aus den Abenteuern des kleinen Galliers zitiert - besonders beliebt sind natürlich die lateinischen Zitate (z.B. die von den Piraten oder auch Cäsars Aussprüche, wenn er wieder einmal gegenüber den Galliern kapitulieren muß), aber auch Aussprüche wie: Ohne Fleisch kein Preisch - aus Asterix und der Avernerschild.

Im Oktober 2005 erschien Asterix Bd.33: "Gallien in Gefahr". Im Original heißt der Band "Le ciel lui tombe sur la tete" (Der Himmel fällt ihm auf den Kopf), was darauf hindeutet, dass das, was die Gallier am meisten fürchten in diesem Band passiert. Als Band 32 erschien eine Sammlung früher Kurzgeschichten von Asterix und Obelix mit dem Namen: "Asterix plaudert aus der Schule. Vierzehn Kurzgeschichten von Asterix.". Der letzte wirkliche Asterix Band ist Asterix und Latraviata. (Bd. 31) in dem die Frauen und Asterix Verhältnis zu ihnen eine besondere Rolle spielen.

Die Asterix Comics und weitere Bücher zu Asterix in Partnerschaft mit amazon.de:
Und Linktipps zu Asterix:
Und noch mehr Asterix:



Natürlich gibt es auch Verfilmungen verschiedener Asterix Abenteuer als Zeichentrick und nun zuletzt auch mit wirklichen Darstellern z.B. Gérard Depardieu. Mir gefallen sie allerdings nur in ganz wenigen Fällen, da häufig auch Abenteuer bunt durcheinander gemischt wurden:



Ich lese gerade: