Tom Wolf

Tom Wolf wurde 1964 in Bad Homburg geboren. Nach dem Studium der Neueren Deutschen Literatur, der Älteren Deutschen Sprache und Literatur sowie der Philosophie in Mainz, Bamberg, Marburg und Tübingen und seiner Promotion 1999 zum Dr. phil. arbeitete er von 2000-2001 als Lektor bei der Edition Vincent Klink in Stutgart. Seit 1984 veröffentlichte er zahlreiche belletristische Beiträge in Anthologien, Zeitschriften und Zeitungen und verfasste wissenschaftliche Bücher.
Sein erster Krimi erschien 2001 im berlin.krimi.verlag. Er handelt von der Aufklärung eines Mordfalles durch den zweiten Hofküchenmeister Friedrichs des Großen (II.) Honoré Langustier. Langustier ist bekannt für seine Kombinationsgabe und eine unsillbare Neigung zu gutem Essen und erst ganz frisch aus dem Elsaß nach Berlin gezogen.

Krimis

Nachtviolett, Tom Wolf, be.bra verlag, 3898095169

Rosé Pompadour: Mord in Versailles, Tom Wolf, berlin.krimi.verlag im be.bra verlag, 3898095312

Tom und Locke IV. Die Fußball- Oma darf nicht sterben, Stefan Wolf, Pelikan AG, Hann., 3814411048

Tom Turbo: Der Wolf mit dem Goldzahn, Thomas Brezina, G & G Verlagsgesellschaft, 3707415562

Die letzte Bastion: Ein Gerardine-de-Lalande-Krimi (berlin.krimi.verlag), Tom Wolf, berlin.krimi.verlag im be.bra verlag, 3898095193


Weitere Produkte zum Thema tom wolf




Ich lese gerade: